Berufsfachschule Uhrmacher

Kooperationen

Open schools of watchmaking
OSOW

Die Uhrmacherschule Hamburg ist seit 2003 Mitglied in dem Netzwerk "Open schools of watchmaking" (OSOW Externer Link). In diesem Netzwerk arbeiten Uhrmacherschulen und -Firmen in Europa zusammen, um die Verbindungen zwischen den Schulen, deren Lehrern und Schülern und zwischen Uhrmachern im Netzwerk zu fördern.

Regelmäßige Treffen dienen der Formulierung von Zielen für jeweils begrenzte Zeiträume. Diese Ziele sind z.B. Austauschprogramme für Schüler und Lehrer, gegenseitige Beratung der Schulen in Fragen der Pädagogik und Didaktik, Kurse für Schüler anderer Schulen, Kurse für Lehrer anderer Schulen und Firmen.

Das Netzwerk ist darauf ausgerichtet, gegenseitige Hilfe auf freiwilliger und kostenloser Basis zur Verfügung zu stellen. Dementsprechend werden innerhalb des Netzwerks allenfalls Übernachtungs- und Verpflegungskosten in Rechnung gestellt.

OSOW 2016

OSOW Taschenuhr - Projekt

Im November 2016 war es wieder soweit: Deutsche, finnische und dänische Uhrmacherschüler trafen sich für 2 Wochen an 3 Standorten, um ein gemeinsames Projekt durchzuführen.
Einer der Standorte ist die Uhrmacherschule Hamburg, die anderen beteiligten Schulen sind die dänische Externer Link und die finnische Externer Link Uhrmacherschule. Alle drei Schulen sind Mitglieder des Netzwerkes OSOW. Die Projektteilnehmer reparierten und restaurierten Taschenuhren.

Zum OSOW Taschenuhr-Projekt 

OSOW 2015

Treffen der "Open School of Watchmaking" in Sachsen

Das internationale Netzwerk der Uhrmacherschulen tagte 2015 in Dresden, die Uhrmacherschule Hamburg war dabei.

2015 OSOW-Tagung in Sachsen

2015 OSOW-Meeting of watchmakers

OSOW 2013

Treffen der "Open School of Watchmaking" an der Beruflichen Schule Farmsen.

Die moderne Zeit tickt bei den Uhrmachern:
Internationale Kontakte und Tradition passen zusammen, das zeigt das Treffen der "Open School of Watchmaking" OSOW an der Beruflichen Schule Farmsen G 16.

OSOW Gruppenbild OSOW Seminar

Was passiert bei den europäischen Partnern in der Ausbildung junger Uhrmacher? Gibt es in Finnland, Dänemark, Norwegen, Schweden oder auch in der Tschechischen Republik junge Auszubildende, die gern in Deutschland arbeiten würden?

Diese Fragen stellt sich Katja König von der Firma Lange Externer Link aus Glashütte bei Dresden. Das Treffen ist für sie die Möglichkeit, junge Uhrmacher zu akquirieren, die in ihrer Firma arbeiten möchten, um so das Unternehmen über die Landesgrenzen hinaus bekannt zu machen. Frau König möchte darüber hinaus einschätzen können, wie das eigene Unternehmen im europäischen Vergleich aufgestellt ist.

Schüleraustausch mit Uhrmacherschulen aus Finnland und Dänemark

Schüleraustausch 2015

Phillip Otto war zu Gast an der Kelloseppakoulu Externer Link (Uhrmacherschule) in Finnland. Im Englischunterricht hat er seinen Praktikumsbericht verfasst.

Den Danske Urmagerskole” Externer Link in Ringsted war das Ziel von Matteo Diamante. Auch sein Bericht entstand im Rahmen des Englischunterrichts.


Matteo Diamante

Besuch aus Finnland

Zwei Schüler aus Espoo, Jari Tyvainen und Janne Peippo, waren 2012 für 14 Tage zu Gast bei uns. Sie erhielten dort an der „Kelloseppakoulu” Externer Link ihre Ausbildung.


JariJanneJörg

Besuch in Dänemark und Finnland

Im März 2012 waren mehrere Schüler unserer Schule unterwegs im Ausland:
2 in Finnland (Florian Albrecht und Marian Wey) und 2 in Dänemark (Nadine Hüncken und Gina Johannsen). Gleichzeitig waren 4 Schüler aus den Uhrmacherschulen in Finnland und Dänemark bei uns in Hamburg (Kommentar der Gastschüler: It was fantastic to visit your school, a positive experience for the both of us and we are very grateful for that, thank you).

Die Dokumentationen unserer ins Ausland gereisten Schüler finden Sie hier:

Videotagebuch Dänemark

Ankunft

Dänemark: Ankunft
 

Tag 1

Dänemark: Tag 1
 

Tag 2

Dänemark: Tag 2
 

Tag 3

Dänemark: Tag 3

Tag 4

Dänemark: Tag 4

Tag 5

Dänemark: Tag 5

Besuch aus Dänemark

Zwei Uhrmacher-Auszubildende aus Ringsted / Dänemark waren im Jahr 2007 für eine Woche unsere Gäste. Diese Schüler waren die ersten Austauschschüler aus Dänemark an unserer Schule, nachdem im Jahr davor bereits die ersten deutschen Uhrmacherschüler in Ringsted an einem Projekt bezüglich einer Taschenuhr teilnahmen. Die dänischen Schüler haben in ihrer "Hamburger Woche" die Oberflächenveredelung von selbst angefertigten Großuhrteilen vorgenommen.

Außerdem war ein Hamburger Kollege für eine Woche in Ringsted, um einen Lehrgang (in englischer Sprache) durchzuführen, der ebenfalls Taschenuhren zum Thema hatte.

Dänemark
Weitere Kooperationen
Kooperationen
Wir arbeiten mit verschiedenen Firmen zusammen, die uns unter anderem durch Spenden unterstützen. Hier finden Sie eine Liste unserer Kooperationspartner.
 
mehr erfahren…

PDF Uhrmacherschulen in Deutschland (Quelle: ZVU Externer Link)
 

Berufliche Schule Farmsen | Impressum & Datenschutzerklärung