Berufsschule Medientechnik


Fachkraft für Veranstaltungstechnik
Fachkraft für Veranstaltungstechnik
Ausbildungsart:
Ausbildungsdauer:
Lernorte:
Duale Berufsausbildung
3 Jahre
Betrieb und Berufsschule


Tätigkeitsbereich
Fachkräfte für Veranstaltungstechnik planen und betreuen den technischen Ablauf von Veranstaltungen und sind an deren Durchführung beteiligt. Im Schwerpunkt Aufbau und Durchführung planen sie zunächst den Einsatz der technischen Anlagen: Sie bauen Beleuchtungs-, Projektions- und Beschallungsanlagen auf und richten sie ein. Während eines Konzerts beispielsweise bedienen sie dann Schalt- und Mischpulte oder Nebelmaschinen.
Im Schwerpunkt Aufbau und Organisation konzipieren sie Messestände oder Ausstellungsräume. Vor Ort koordinieren sie die unterschiedlichen Arbeitsgänge und -bereiche: So sorgen sie beispielsweise dafür, dass die Tischler/innen, die die Einrichtung aufbauen, und die Fachkräfte, die sich um die Elektrik kümmern, termingerecht zur Verfügung stehen. Außerdem bauen sie technische Ausstattung wie Beleuchtungs- und Tonanlagen auf.

Einsatzort
Fachkräfte für Veranstaltungstechnik arbeiten hauptsächlich
Sie sind an unterschiedlichen Arbeitsorten tätig: beim Kunden, in Messehallen, Theaterräumen oder Studios, im Freien, aber auch im Büro, wo sie Planungsaufgaben erledigen.

Worauf kommt es an?
Sorgfalt ist beim Planen und Durchführen von Veranstaltungen wichtig, weil Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden müssen. Da technische Anlagen nur zusammen mit Kollegen aufgebaut werden können, ist Teamfähigkeit erforderlich. Flexibilität hilft dabei, sich an die wechselnden Veranstaltungsorte und Arbeitsbedingungen anzupassen.
Kenntnisse in Physik sowie Werken und Technik sollten vorhanden sein, da Fachkräfte für Veranstaltungstechnik z.B. technische Anlagen zur Beschallung, Beleuchtung und Übertragung aufbauen und einstellen müssen. Um z.B. Materialmengen je nach räumlicher Gegebenheit berechnen zu können, sind Kenntnisse in Mathematik nötig.

Welcher Schulabschluss wird erwartet?
Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit Hochschulreife oder mittlerem Bildungsabschluss ein.

Welche Alternativen gibt es?
Wenn es mit dem Ausbildungsplatz zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik nicht klappt, hier eine kleine Auswahl von Alternativberufen mit vergleichbaren Ausbildungs- bzw. Tätigkeitsinhalten:

Gehalt & Verdienst
Auf 'ausbildung.de' gibt es Infos zum Ausbildungs- und Einstiegsgehalt für den Beruf Fachkraft für Veranstaltungstechnik. Fachkraft für Veranstaltungstechnik - Ausbildungs- und Einstiegsgehalt

Pressebericht
Das Hamburger Abendblatt hat einen interessanten Artikel über den Beruf der Veranstaltungsfachkraft veröffentlicht.
Zur Website 'Hamburger Abendblatt'

Fachkraft_VT
Fachkraft für Veranstaltungstechnik - Beruf - Ausbildung
Der Job als Veranstaltungstechniker ist abwechslungsreich - jeder Tag bringt neue Herausforderungen. Drei Jahre dauert die Ausbildung insgesamt und die braucht man auch, denn in dem Ausbildungsberuf sind mehrere Jobs zusammengefasst: Tontechniker, Beleuchter, Bühnentechniker.
Ein Bericht des Senders BR-alpha.
Video 'Fachkraft für Veranstaltungstechnik'
Baden-Baden Award
Preisverleihung an Schüler der G16
Um der Öffentlichkeit zu zeigen, was die Menschen hinter der Bühne leisten und dass auch in ihnen oft echte Künstler stecken, hat die Industrie- und Handelskammer Karlsruhe einen Preis für Deutschland beste und kreativste Auszubildende ins Leben gerufen.
Mit dem "Baden-Baden Award 2016" wurden überragende Abschlussarbeiten ausgezeichnet.
Lukas Koopmann und Lea Willrodt belegten in der Kategorie 'Fachkraft für Veranstaltungstechnik' Platz 1 und 2!
Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung fand die Preisverleihung in der Akademiebühne der EurAka in Baden-Baden statt.
Preisverleihung des Baden-Baden Award 2016

Berufliche Schule Farmsen | Impressum & Datenschutzerklärung