Berufsschule Medientechnik


Mediengestalter Bild und Ton
Mediengestalter Bild und Ton
Ausbildungsart:
Ausbildungsdauer:
Lernorte:
Duale Berufsausbildung
3 Jahre
Betrieb und Berufsschule


Tätigkeitsbereich
Mediengestalter/innen Bild und Ton kümmern sich um die Planung, Produktion und Gestaltung von Bild- und Tonmedien. Hierfür beraten sie Programmmitarbeiter/innen und Kunden. Im Zuge der Vorbereitung einer Medienproduktion recherchieren sie Informationen und bereiten Arbeitsabläufe und -techniken vor. Auch Aufwand sowie Kosten ermitteln sie und stimmen Termine ab. Sie wählen Aufnahmegeräte, Übertragungs- und Kommunikationseinrichtungen aus, nehmen sie in Betrieb und bedienen sie.
Darüber hinaus stellen sie die nötige Software bereit und konfigurieren sie. In enger Zusammenarbeit mit dem Produktionsteam stellen sie Bild- und Tonaufnahmen her, bei Außenübertragungen auch unter Livebedingungen. Die medialen Aufzeichnungen sichten bzw. prüfen sie und bearbeiten sie nach dem redaktionellen Konzept. Auch gestalterische, produktionstechnische und medienspezifische Aspekte beziehen sie dabei mit ein.

Einsatzort
Mediengestalter/innen Bild und Ton arbeiten hauptsächlich
Sie sind in Produktions- und Studioräumen tätig, wo sie am Computer z.B. Bild- und Tonaufnahmen bearbeiten. Ebenso wirken sie bei Dreh- bzw. Aufnahmearbeiten von Hörfunk- oder Fernsehbeiträgen im Übertragungswagen mit oder arbeiten an wechselnden Drehorten, auch im Freien.

Worauf kommt es an?
Vor allem Teamfähigkeit ist in diesem Beruf wichtig, z.B. bei der Zusammenarbeit mit Produktion und Redaktion. Für das rasche Auswählen von Bild- und Toneinstellungen bei Live-Aufnahmen ist Entscheidungsfähigkeit erforderlich. Flexibilität hilft beim häufigen Wechsel zwischen unterschiedlichen Aufnahmesituationen und Arbeitsorten.
Fundiertes Wissen in Physik benötigen angehende Mediengestalter/innen Bild und Ton z.B. für Licht- und Objektmessungen. Für den Umgang mit sprachlichem Material, für journalistische, dokumentarische oder szenische Beiträge sind gute Kenntnisse in Deutsch unabdingbar.

Welcher Schulabschluss wird erwartet?
Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit Hochschulreife ein.

Welche Alternativen gibt es?
Wenn es mit dem Ausbildungsplatz zum Mediengestalter/zur Mediengestalterin Bild und Ton nicht klappt, kann man eine Ausbildung in den anderen Fachrichtungen in Betracht ziehen. Hier eine kleine Auswahl von weiteren Alternativberufen mit vergleichbaren Ausbildungs- bzw. Tätigkeitsinhalten:

Berufliche Schule Farmsen | Impressum & Datenschutzerklärung